KINDER SMARTWATCH

Was macht eine gute Smartwatch für Kinder aus?

OSTERAKTION

Mit dem Code OSTERN50 sind die ersten 6 Monate des Tarifs gratis. Den Voucher zur Aktivierung der 6 Monate kostenfreier Nutzung des Tarifes erhalten Sie per E-Mail bei Versand Ihrer Uhr. Somit sparen Sie 6 Monate die Gebühr von 4,95 €. (4,95 € x 6 = 29,70 €)

Kinder Smartwatches im Vergleich

Finden Sie mit Hilfe der Vergleichstabelle die passende Kinder Smartwatch für Ihr Kind.

Kinder Smartwatch
Xplora X5 Kinder Smartwatch in blau frontansicht
FunktionenXplora X6 PlayXplora X5 PlayAnio 5Xplora XGO3Xplora XGO2Soymomo Space 4G
Telefonfunktion✔️
(Vordefinierte Nummern wählbar)
✔️
(Vordefinierte Nummern wählbar)
✔️
(Wählfeld nach Aktivierung)
✔️✔️✔️
(+ Videotelefonate)
SOS-Taste✔️✔️✔️✔️✔️✔️
Echtzeitortung✔️
(GPS, GSM, WiFi, 4G)
✔️
(GPS, GSM, WiFi, 4G)
✔️✔️✔️✔️
Geo-Fence✔️✔️✔️✔️✔️✔️
Schul-Ruhe-Modus✔️✔️✔️✔️✔️✔️
Textnachrichten✔️
(von App auf X6)
✔️
(von App auf X5)
✔️
(von App auf Anio 5)
✔️
(von App auf XGO2)
✔️
(von App auf XGO2)
✔️
Sprachnachrichten✔️
(versenden & empfangen)
✔️
(versenden & empfangen)
✔️
(versenden & empfangen)
✔️
(versenden & empfangen)
✔️
(versenden & empfangen)
✔️
(versenden & empfangen)
Wasserdichtigkeit✔️
(Wasserdicht IP68)
✔️
(Wasserdicht IP68)
✔️
(Wasserdicht IP67)
✔️
(Wasserdicht IP68)
✔️
(Wasserfest IP67)
✔️
(Wasserdicht IP67)
Datensicherheit✔️✔️✔️✔️✔️✔️
abhörsicher✔️✔️✔️✔️✔️✔️
Schrittzähler✔️
(GOPLAY – Xplora Coins sammeln und Prämien verdienen)
✔️
(GOPLAY – Xplora Coins sammeln und Prämien verdienen)
✔️✔️
(GOPLAY – Xplora Coins sammeln und Prämien verdienen)
✔️
(GOPLAY – Xplora Coins sammeln und Prämien verdienen)
✔️
Internet-Browser
Spiele✔️✔️✔️✔️
Touchscreen✔️✔️✔️✔️✔️✔️
Kamera✔️
(5 MP Kamera, Bild & Video)
✔️
(2 MP Kamera, Bild & Video)
✔️
(2 MP Kamera, Bild & Video)
✔️
(0,3 MP Kamera, Bild & Video)
✔️
(2 MP Kamera, Bild & Video)
Weitere FunktionenAlarm, Wecker, Stoppuhr, Kalender, FotoalbumMP3-Musikfunktion, Stoppuhr, Kalender, FotoalbumWetter, StoppuhrTaschenrechner, Wecker, StoppuhrTaschenrechner, Wecker, Stoppuhr, TaschenlampeSchrittzähler, Taschenlampe, Wecker
Speicherplatz8 GB4 GB/RAM 512MB+ ROM 4G512 MB
NetzeGPRS/2G,
UMTS/3G,
LTE/4G
GPRS/2G,
UMTS/3G,
LTE/4G
GPRS/2GGPRS/2G,
UMTS/3G,
LTE/4G
GPRS/2G,
UMTS/3G,
LTE/4G
2G/3G/4G
GSM/LTE/WCDMA
SIM-KarteBeliebige SIM-KarteeSIM: fest verbaut
Nano-SIM: Beliebige Karte
Beliebige SIM-KarteBeliebige SIM-KarteBeliebige SIM-KarteBeliebige SIM-Karte
AppAndroid,
iOS
Android,
iOS
Android,
iOS
Android,
iOS
Android,
iOS
Android,
iOS
Akkulaufzeitca. 3 Tageca. 3 Tageca. 2-3 Tageca. 2 Tageca. 1-2 Tageca. 1-2 Tage
Gewicht70g54g34g47g60g70g
Größe1,52 Zoll (3,86 cm)4,85 x 4,5 x 1,5 cm1,31 x 3,78 x 4,4 cm4,8 x ,4,1 x 1,4 cm5,25 x 4,2 x 1,56 cmca. 3,6 cm
Aktion
AmazonlinkNoch nicht verfügbar
Mehr erfahren
Bestes Angebot

Die Kids immer im Blick!

Smartwatches für Kinder sind voll im Trend und immer weiter auf dem Vormarsch. Für viele Eltern bietet sich der Kauf einer Kindersmartwatch als sinnvolle Alternative zum Smartphone fürs Kind an, um jederzeit mit dem Liebling in Kontakt zu bleiben. Die Kids verbringen einen großen Teil des Tages in der Schule oder Tagesbetreuung, legen längere Schulwege zurück oder sind nach der Schule mit Ihren Freunden unterwegs. Viele Eltern sind voll berufstätig und nutzen die Smartwatch, um Ihr Kind über den ganzen Tag in Sicherheit zu wissen und sich Ungewissheit und Stress zu ersparen.

In unserem Vergleich der beliebtesten Smartwatches für Kinder wollen wir Ihnen dabei behilflich sein, die passende Smartwach für Ihr Kind zu finden. Um jedoch einschätzen zu können, welche Smartwatch für Sie, Ihr Kind und Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist, soll es nun allgemein darum gehen, welche Funktionen eine von uns als geeignet eingestufte Smartwatch für Kinder bieten sollte und was es alles bei der Auswahl und dem Kauf zu beachten gibt.

Die Vergleichstabelle der Kinder Smartwatches bietet Ihnen einen guten Überblick darüber, wie sich die einzelnen smarten Uhren voneinander unterscheiden sowie eine Übersicht über die wichtigsten Funktionen. Zusätzlich wollen wir Ihnen passende Angebote und Aktionen an die Hand geben, sodass Sie, nachdem Sie sich für eine Uhr entschieden haben, diese auch zu einem günstigen Preis erwerben können.

Auf einen Blick

Wissen Sie Ihr Kind jederzeit in Sicherheit und halten sie Kontakt mit Ihrem Kind über die Kinder Smartwatch

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der Uhr, dass Sie alle wichtigen Hauptfunktionen bietet, um Ihr Kind jederzeit im Blick zu haben und es dennoch in seiner Privatsphäre zu schützen

Beachten Sie die Größe und das Gewicht der Uhr bei der Auswahl und wählen Sie die passende Smartwatch für Ihr Kind. Spiele, eine Kamera und Co. sind tolle Funktionen an der Uhr, werden von einigen Schulen aber verboten. Berücksichtigen Sie das ebenfalls bei der Auswahl

Behalten Sie bei der Auswahl die anfallenden Servicekosten im Blick und vergleichen Sie alle Preise auch im Hinblick auf eine langfristige Nutzung

Wichtige Hauptfunktionen

Welche Funktionen sollte die Uhr unbedingt mitbringen? Auf die folgenden Funktionen sollten sie bei der Auswahl nicht verzichten:

GPS-Ortung

Um jederzeit zu wissen, wo sich Ihr Kind gerade aufhält und dieses in Sicherheit zu wissen, sollte die Kinder Smartwatch die Möglichkeit bieten, den aktuellen Standort des Kindes über die integrierte SIM-Karte zu orten. Über die verknüpfte Smartphone-App sollte der Standort der Uhr in einer Karten-Anzeige einsehbar sein.

Telefonie & Chat

Viele der ersten Kinder Smartwatches hatten noch keine Möglichkeit, über die Uhr zu telefonieren. Bei Smartwatches der neuen Generation ist die Telefonfunktion mittlerweile zum Standard geworden und bietet dem Kind und den Eltern die Möglichkeit, im Notfall jederzeit Kontakt aufzunehmen. Sowohl das Telefonieren als auch das Verschicken von Sprachnachrichten sowie das Empfangen von Textnachrichten sollte deshalb bei einer heutigen Kinder Smartwatch möglich sein.

Kontakte

Der Erwachsene sollte über die App vertrauenwürdige Kontakte anlegen können, die das Kind anrufen kann und die andersherum auch nur das Kind anrufen können. Hiermit sollte vermieden werden, dass das Kind wahllos kostenproduzierende Telefonate führt, Klingelstreiche bei fremden Nummern spielen kann oder auch von nicht bekannten Nummern kontaktiert werden kann.

Schulmodus

Einige Schulen verbieten bereits die Nutzung von Kinder Smartwatches im Unterricht, da Spiele, Funktionen wie der Taschenrechner oder auch unvorhergesehene Anrufe den Unterricht stören könnten. Durch den Schul-Ruhe-Modus sollte es über die App möglich sein, Zeiten zu definieren, in denen das Kind die Uhr nicht bedienen kann und auch keine Anrufe oder Nachrichten erhält bzw. annehmen kann. In diesem Modus wird in vielen Fällen lediglich die Uhrzeit auf der Uhr gezeigt.

Geo-Fence

Über die zugehörige Smartphone-App sollte es möglich sein, bestimmte Orte, die das Kind regelmäßig besucht als Sicherheitszonen anzugeben. Verlässt oder Betritt das Kind eine der gesetzten Geo-Fences, erhalten Sie über die App eine Benachrichtigung.

SOS-Funktion

Über die SOS-Taste sollte es dem Kind jederzeit möglich sein, einfach und schnell die in der App hinterlegten Notfall-Kontakte zu informieren, dass es Hilfe benötigt. 

Wasserdicht

Kinder sollten spielen und toben können, ohne sich dabei um Ihre technischen Geräte Sorgen machen zu müssen. Deshalb sollte die smarte Kinderuhr wasserdicht und möglichst robust sein, sodass auch ein Spiel im Freien oder am Wasser kein Problem darstellt.

Apps & Server

DSGVO, Datensicherheit und Co. sind Themen, die in den letzten Jahren vor allem in Bezug auf die Internetnutzung immer wichtiger geworden sind. Auch Kinder Smartwatches sollten, da sie über den Mobilfunkvertrag oder das WLAN ans Internet angeschlossen sind abhörsicher und unter Einhaltung der in Deutschland geltenden Richtlinien funktionieren und arbeiten. Alle hier verglichenen Hersteller weisen explizit aus, dass die Daten der Kinder jederzeit geschützt werden.

Worauf kommt es bei einer Kinder Smartwatch an?

Bei der Auswahl der richtigen Smartwatch für Ihr Kind gibt es neben den Hauptfunktionen, die jede smarte GPS-Uhr erfüllen sollte, weitere Funktionen und Eigenschaften, auf die Sie vor der Auswahl der GPS Kinder Uhr berücksichtigen sollten:

Größe & Gewicht: Auch wenn smart Uhren für Kinder gedacht sind, ist leider nicht jedes Uhrendesign der Kinder Smartwatches an die kleinen und dünnen Kinderarme angepasst. Sowohl die Produktmaße der Uhr als auch deren Gewicht unterscheiden sich je nach Modell stark voneinander. Hier sollten Sie das Alter Ihres Kindes und dessen aktuelle Körpermaße bei der Auswahl berücksichtigen. Oft geben Produktbilder im Internet Aufschluss darüber, wie die Uhr an Kinderarmen wirkt und entscheiden Sie dann je nach Vergleich zu Ihrem eigenen Kind, ob die Größe der Uhr geeignet ist.

Spiele, Kamera & Co.: Einige Kinder Smartwatches bieten neben den üblichen Funktionen wie dem Orten der Uhr oder der Telefonfunktion auch die Möglichkeit, Spiele-Apps am Handgelenk zu öffnen und zu spielen. Je nach eigenem Ermessen müssen Sie im ersten Schritt für sich und Ihr Kind entscheiden, ob Sie das Spielen am Handgelenk des Kindes erlauben möchten. Ähnlich wie das Spielen am Handy können die Spiele am Handgelenk das Risiko bergen, dass Ihr Kind in vielen Situationen wie bspw. dem Erledigen der Hausaufgaben abgelenkt werden könnte. Auch haben mittlerweile viele Kinderuhren eine eingebaute Kamera mit an Bord, die den Kindern ermöglichen soll, erlebte Momente bildlich festzuhalten. Hier sollten Sie sich im Vorfeld darüber informieren, wie ihre Schule zu solchen Funktionen steht und ob an der Schule des Kindes Smartwatches erlaubt sind. Viele Uhren verbieten mittlerweile Smartwatches mit diesen Funktionen, da Sie die lernenden Kinder zu sehr vom Unterricht ablenken könnten. Achten Sie deshalb auch darauf, ob die Uhr sowie die dazugehörige App das Einrichten von Schul-Ruhe-Zeiten ermöglicht, in denen störende Funktionen in der Schulzeit des Kindes automatisch deaktiviert werden können.

Echtzeitortung & Routenverlauf: Manche Smartwatch-Modelle bieten die Möglichkeit, sich den historischen Routenverlauf der Uhr, also den zurückgelegten Weg des Kindes nachträglich in der App anzusehen. Zusätzlich bieten die meisten Uhren die Möglichkeit, das Kind per Echtzeitortung zu tracken und den Weg des Kindes live mitzuverfolgen. Wir persönlich denken, dass ein historischer Routenverlauf der Uhr oder auch die Möglichkeit der Echtzeit-Verfolgung der Smartwatch über die App nicht zwingend notwendig sind und die Funktionen deshalb auch nicht zwangsläufig zur Verfügung stehen müssen. Diese Funktionen sind für Sie als Eltern sicher „nice to have“, schränken das Kind selbst aber in dessen Privatsphäre ein. Hier entscheidet Ihr persönliches Bedürfnis darüber, ob Sie die Funktion gern integriert haben möchten und machen sie die Nutzung der Funktionen vom Alter des Kindes abhängig. Ein sieben bis achtjähriger Junge wird eher kein Problem damit haben, ein 13-jähriges Mädchen wird sich über diese Funktionen sicher weniger erfreuen.

Kinder Smartwatch oder erstes Smartphone fürs Kind

Wann ist das Kind bereit fürs erste eigene Smartphone? Diese Fragen stellen sich nicht mehr nur Eltern von Jugendlichen, sondern die Frage stellt sich mittlerweile auch schon bei Eltern mit Kindern im Alter ab 6 Jahren. Wie bei so vielen Themen in der Kindererziehung bedarf auch die Beantwortung dieser Frage eine rein individuelle Antwort und abhängig von der geistigen Reife des Kindes, den äußeren Umständen wie bspw. dem Ort, an dem das Kind lebt (in der Großstadt vielleicht notwendiger als auf dem Land), dem Alltag des Kindes (geht es in eine Schule mit Ganztagsbetreuung, weil die Eltern den ganzen Tag arbeiten müssen) etc. Je nach Situation wird sowohl der Wunsch des Kindes nach einem eigenen Handy oder auch der Bedarf der Eltern nach einer Möglichkeit, mit dem Kind Kontakt zu halten mit zunehmenden Alter des Kindes größer. Doch soll es direkt das erste eigene Smartphone sein?

Der Kauf eines Smartphones für Kind birgt einige Risiken, die vielen Eltern im Entscheidungsprozess immer wieder bewusstwerden, sodass der Kauf des Smartphones noch nicht in Frage kommt. Für diesen Fall wurden Kinder Smartwatches entwickelt, die einige dieser Risiken minimieren sollen und so die Sicherheit des Kindes erhöhen können. Welche Vorteile bietet eine Kinder Smartwatch gegenüber einem Kinder Smartphone oder auch dem ersten richtigen Smartphone?

Jeder verliert mal etwas und besonders Kindern kann es schnell passieren, dass Sie etwas beim Spielen verlieren oder einen Wertgegenstand unterwegs vergessen oder irgendwo liegen lassen. So kann es passieren, dass das Kind ein loses Smartphone verliert. Die Smartwatch hat hier den entscheidenden Vorteil, dass sie fest am Arm des Kindes befestigt ist und so schwerer verloren gehen kann.

Ihr Kind kommt nicht wie vereinbart pünktlich nach Hause, Sie haben ein ungutes Gefühl oder wissen nicht, wo es sich gerade aufhält? Die Ortungsfunktion der Kinder Smartwatch ermöglicht ein schnelles Orten des aktuellen Standortes des Kindes und erhöht so das Sicherheitsgefühl von Eltern. Wenn Kinder anfangen, immer Öfter auch allein unterwegs zu sein, können durch die Kinder Smartwatch sorgenvolle Nachmittage vermieden werden.

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Gerät das Kind in Panik oder befindet sich in einer Notsituation, bietet die SOS-Taste am Gehäuse der Kinder Smartwatch ein schnelles Kontaktieren der Notfallnummern.

Auch wenn das Smartphone jederzeit in den Flugmodus gesetzt werden kann oder bestimmte Funktionen deaktiviert werden können, so gibt es dennoch kaum Möglichkeit, das Smartphone über eine Eltern-App zu regulieren. Das Einstellen von täglichen Ruhezeiten zur Schul- oder Hausaufgabenzeit dienen dazu, ein mögliches Ablenkungspotenzial der Uhr zu minimieren.

Das Internet ist voll von Inhalten, die für Kinder nicht geeignet sind und vor denen Eltern Ihre Kinder so lange wie möglich schützen wollen. Da die Kinder Smartwatch nicht über einen Browser verfügen, ist es nicht möglich ins Internet zu gehen. Zwar gibt es die Möglichkeit, Beschränkungen bestimmter Inhalte durch Apps im Handy einzurichten, dennoch schützen diese nicht zwangsläufig vor den Gefahren der digitalen Welt.

Zwar nimmt eine Kinder Smartwatch in vielen Situationen schnell die Ungewissheit, indem man über das Orten in der App schnell herausfinden kann, wo sich das Kind gerade befindet, jedoch gibt es leider weitere Gefahren, die auch eine smarte Kinderuhr nicht aufhalten kann. Trotz des Besitzes einer GPS Kinderuhr sollte ein gesundes Maß an Sicherheitsgefühl von der Uhr ausgehen und die Kinder weiterhin über die Gefahren in der Welt aufgeklärt werden.

Für eine Vertrauensbasis zwischen Kind und Eltern ist die übermäßige Überwachung und Kontrolle schädlich und hemmt die Entwicklung der Selbstständigkeit des Kindes. Entscheiden Sie deshalb je nach Alter des Kindes, in welchem Umfang das Kind über die Ortungsfunktion geortet werden muss und definieren Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, welche Nutzung der Smartwatch-Funktionen für beide Seiten in Ordnung ist.

Smartwatches funktionieren im Gegensatz zu Smartphones nicht ohne die Verbindung zu einer Smartphone-App auf dem Handy der Eltern. Die Smartwatch ist deshalb nur als smarte Ergänzung zu sehen und nicht als allein nutzbares Gadget.

Die monatlichen Servicekosten

Hauptgrund für die Entscheidung oder auch das Interesse für eine Kinderuhr ist für viele Eltern der Wunsch, jederzeit die Möglichkeit zu haben, Kontakt zum Kind aufzunehmen. Eltern, die sich für eine Kinder Smartwatch entscheiden, haben sich im Vorfeld aktiv gegen das erste Smartphone fürs eigene Kind entschieden. Die Gründe, gegen ein ersten Kinderhandy oder sogar das erste Smartphone sind vielfältig.

Auch wenn die smarte Kinderuhr sich im ersten Moment stark von einem Smartphone unterscheidet, bietet sie dennoch viele praktische Funktionen, die den alltäglichen Kontakt zum Kind erleichtern. Vor allem die Telefonfunktion sowie das Versenden von Text- oder Sprachnachrichten sind Eigenschaften, die wir alle aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegedenken wollen. Umso größer ist natürlich der Wunsch, diese Funktionen auch mit dem Wichtigsten was wir haben teilen zu können, unseren Kindern.

Um diese Funktionen anbieten zu können sind die Kinder Smartwatches genau wie jedes Smartphone auf eine SIM-Karte angewiesen, die Ihnen die Herstellung einer Verbindung ins Mobilfunknetz zum Telefonieren, das Orten der Uhr über GPS sowie den Versand der Information über das mobile Datennetz ermöglicht. Zusätzlich wird zum Versenden und Erhalten von Text- und Sprachnachrichten ein Datentarif benötigt, der eine Verbindung ins Internet herstellen kann.

Eingebaute SIM-Karte oder flexible Auswahl

Je nach Modell bieten die Kinder Smartwatches die Möglichkeit, sich flexibel für einen passenden Tarif zu entscheiden, der den eigenen Anforderungen gerecht wird. Dies ist bei Uhren möglich, die keine fest verbaute SIM-Karte beinhalten und SIM-Lock-frei sind und somit keine Beschränkung auf ein bestimmtes Mobilfunknetz haben. Kinder Smartwaches, die bereits eine SIM-Karte verbaut haben weisen in Ihren Produktbeschreibungen deutlich darauf hin. Hier gilt es in Ihrem persönlichen Fall zu entscheiden, ob die Flexibilität unbedingt benötigt wird oder ob Sie sich auf das jeweilige Fest-Angebot einlassen können. Wichtig ist in jedem Fall bei der Entscheidung für eine Uhr oder für eine bestimmte SIM-Karte im Vorfeld zu prüfen, ob das angegebene Mobilfunknetz in der Region, in der Sie die Uhr nutzen möchten gut ausgebaut ist und ob Sie die Uhr einwandfrei nutzen können. Eine smarte Uhr, die aufgrund eines zu schlechten Netzausbaus in Ihrer Heimat nicht funktioniert, kann Ihnen die gewünschten Funktionen des Telefonierens, des Ortens oder auch des Nachrichten-Verschickens nicht einwandfrei bieten. Hier finden Sie eine Möglichkeit, das Netz In Ihrer Region zu prüfen.

Die Kosten im Blick behalten

Um nicht in die Kostenfalle zu tappen und ungewollt höhere Unkosten zu produzieren als im Vorfeld eingeplant, sollte man auch die monatlichen Kosten des Tarifs in den Gesamt-Kaufpreis einberechnen. So ist der Kauf eines scheinbar günstigen Gerätes auf lange Sicht nicht unbedingt günstiger, wenn die monatlichen Tarifkosten im jeweiligen Angebot höher ausfallen als bei einem anderen Angebot.

Unser Tipp in Bezug auf die Kosten ist es, die Gesamtkosten des Tarifs über eine beispielhafte Nutzung über 24 Monate zu berechnen, um die Laufzeitkosten zu berücksichtigen. 24 Monate deshalb, da viele Händler oder auch Provider, SIM-Karten mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten anbieten. Auf die gesamte Laufzeit betrachtet kann die Nutzung eines 24-Moantstarifs oft günstiger ausfallen, als die Nutzung eines monatlich kündbaren Tarifs.

Auch bieten einige Händler mittlerweile die Möglichkeit, Kinder Smartwatches im Bundle mit einem passenden Smartphone-Tarif zu erwerben. In diesen Modellen wird der einmalige Anschaffungspreis der Uhr durch den Servicetarif subventioniert und kann somit für Sie als Endverbraucher günstiger angeboten werden.

Welcher Tarif sich preislich besonders lohnt und ob der Kauf eines Smartwatch-Bundles mit Tarif beim jeweiligen Modell Sinn macht, entscheidet im Vergleich dann die Berechnung der Kosten über die gesamte Laufzeit. In unserem Vergleich bewerten wir deshalb die jeweiligen Angebote der Hersteller und Händler für Sie auf Basis einer 24-Monatsnutzung. Nach Ihren individuellen Bedürfnissen können Sie dann entscheiden, ob die monatlich kündbare Variante, eine Prepaid-Karte oder doch das 24-Monatsmodell für Sie und Ihr Kind geeigneter ist.

Mögliche Alternativen

GPS-Tracker: Als Multifunktionstracker entworfen bieten kleine GPS Tracker für die Tasche, das Reisegepäck, Fahrräder oder andere Wertgegenstände die Möglichkeit, alles, was einem Lieb und Wichtig ist über einen kleinen Tracker zu schützen. Diese werden meist über einen Schlüsselring oder eine andere Befestigungsart an den Wertgegenständen platziert und können so bei Verlust über eine Smartphone-App geortet werden.

Wie auch bei den Kinder Smartwatches wird für die GPS-Funktion ein Service über eine SIM-Karte benötigt, der in den meisten Fällen einer monatliche Servicepauschale bedarf. Als besonders günstiges und auch leistungsfähig hat sich hier in einem unabhängigen Test der Vodafone Curve als geeignet am Hund herausgestellt, der auch für den Gebrauch an der Schultasche nützlich wäre. Diesen gibt es für unter 3,75 € im Monat mit 24-monatigem Nutzungsservice inklusive, also  zum UVP von 89,90 € für 2 Jahre. Alternativ gibt es den Curve auch zum einmaligen Preis von 39,90 € mit monatlich kündbarer Servicepauschale von 3,99 €.

Da sowohl Vodafone selbst als auch verschiedene Händler immer wieder Aktionen zu dem Gerät anbieten, haben wir den Tracker auch schon für 62 € als auch für 19,90 € im Angebot gesehen.

Wer auf die monatlichen Kosten komplett verzichten will, für den hat Apple den Apple Air Tag entwickelt, der vor allem in Großstädten für das unauffällige Tracken von Geräten, Gegenständen oder Personen geeignet ist. Dieser funktioniert rein über eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone und zeigt den Ort des Gerätes an. Hierbei gilt jedoch zu beachten, dass die Ortung nur funktioniert, wenn der Air Tag entweder in der Nähe des eigenen Smartphones ist und das auch nur in der Entfernung, in der die Bluetooth-Verbindung aufrecht gehalten werden kann, oder aber in der Nähe eines anderen Apple-Gerätes. An Orten, an denen weit und breit kein iPhone-Gerät in der Nähe des Kindes ist, beispielsweise in eher ländlichen Regionen, dürfte das Orten eines Kindes im Notfall deshalb nicht ausreichen.

SMARTWATCH-KIDS.DE

Unser Vergleichsservice ist für Sie kostenlos. Die Finanzierung unseres Portals geschieht über Affiliate Links, die in der Regel mit einem * gekennzeichnet sind. Kaufen Sie ein Produkt über einen Link auf der Website erhalten wir dafür eine kleine Provision. Für Sie entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Copyright © by smartwatch-kids.de | 2023